Senioren Bereichspreisschnapsen 2019 im Rüsthaus FF St.Ulrich a/W

117 Junggebliebene Feuerwehrsenioren genossen beim Kartenspiel einen gemütlichen Nachmittag. Franz Hubmann, erspielte sich den Sieg.

Heiligenkreuz a. W., 20. Februar 2019: Alljährlich Mitte Februar treffen sich die Feuerwehrsenioren des BFV Leibnitz, um ihr „Preisschnapsen der Feuerwehrsenioren“ abzuhalten. Traditionell findet diese Veranstaltung immer in einem anderen Abschnitt statt. Diesmal kamen die Kartenspieler in den Abschnitt 2, genau genommen ins Feuerwehrhaus nach St. Ulrich am Waasen.

117 Kartenspieler nahmen am Schnapsen teil, das von OBI d. F. Manfred Edelsbrunner – Seniorenbeauftragter des BFV Leibnitz – organisiert wurde. Neben den kleinen Siegesprämien gab es heuer erstmals für die drei Besten auch Medaillen. Zudem konnten wieder wertvolle Sachpreise gewonnen und mit nach Hause genommen werden.

Schon die große Anzahl der Teilnehmer (neuer Teilnehmerrekord) ließ einen langen und spannenden Schnapser-Nachmittag erwarten.

Nach unzähligen Runden saßen kurz nach 20 Uhr nur mehr die vier Besten sich gegenüber. Schon in einer der vielen Vorrunden trafen die Finalisten – Franz Hubmann und Karl Krainer aufeinander, wo schon um jeden Punkt hart aber fair gespielt wurde. Im Finale ging es dann Schlag auf Schlag – Franz Hubmann (FF Allerheiligen b. W.) ließ hier sprichwörtlich keinen Stich mehr aus und holte sich mit einem souveränen 7:0 den Sieg und den Titel des Schnapserkönigs 2019.

Platz zwei ging an Karl Krainer (FF Prarath). Hans Süss (FF St. Johann i. S.) belegte Platz drei. Rang vier ging an Rubert Matika (FF Breitenfeld a. T.).

OBR Josef Krenn vom Bereichsfeuerwehrkommando Leibnitz, der zuständige Abschnittskommandant ABI Andreas Kainz, Vize-Bürgermeister Rudolf Frühwirth von Heiligenkreuz am Waasen sowie das St. Ulricher Feuerwehrkommando mit HBI Rene Söls und OBI Mario Glauninger gratulierten und überreichten die Geld- und Sachpreise.

 

Text: 

ABI d. V. Herbert Putz (Pressesprecher und Öffentlichkeitsarbeit - BFV Leibnitz)

 

 

NOTRUFNUMMERN:
EURO NOTRUF
FEUERWEHR
POLIZEI
RETTUNG

 

112
122

133
144

Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 FF Sankt Ulrich am Waasen / OLM Absenger Manuel